MNEMOSYNE > AKTIVITÄTEN

Aktivitäten

 


Ein Kunstwerk leuchtet wieder.

 

Die Skulptur Innere Mitte der Dresdner Künstlerin Kerstin Franke-Gneuß, seit 2000 auf der Verkehrsinsel des Gustav-Adolf-Platzes installiert, wurde auf Grund der veränderten Verkehrswegeplanung durch die Dresdner Verkehrsbetriebe AG  am 17.02.2017 umgesetzt. Der neue Standort Altstrehlen bezieht sich auf die unmittelbare Nähe zum Kaitzbach. Abschließende Arbeiten erfolgten im Mai 2017.

 

Feier am 14.9.2017, 19.00 Uhr

Kurze Worte:

Ramona Eichler, Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden

Heidemarie Dreßel, Initiatorin des MNEMOSYNE WasserKunstWeges, Künstlerin

 

Klang-Performance: Gert Anklam, Beate Gatscha

 

Einladung als PDF

Im Mai 2017 erfolgte die Umsetzung der Inneren Mitte vom Gustav-Adolf-Platz nach Altstrehlen auf die neugestaltete Grünfläche zwischen Wasaplatz und Christuskirche. Das Kunstwerk für den öffentlichen Raum entstand 2000 im Rahmen des MNEMOSYNE WasserKunstWeges der Dresdner Sezession 89 e.V.

Im Rahmen der Verkehrsbaumaßnahme Stadtbahn 2020 der Dresdner Verkehrsbetriebe DVB und mit Unterstützung des Amtes für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden


MNEMOSYNE Herbst-Aktion

 

Der Musenstein 4 der Dresdner Künstlerin Christa Donner wurde am neuen Ort: Halde A, Kaitzer Höhe, Dresden-Gittersee, am 29.10.2016 umgesetzt.


around you, OSTRALE´014 MNEMOSYNE

Christa Donner, Heidemarie Dreßel, Kerstin Franke-Gneuß, Angela Hampel, Karin Heyne, Kirsten Kaiser, Kerstin Quandt, Ostragehege, Dresden, 18.07. – 28.09.2014

 

Artikel als PDF [SZ 22.10.2014]

SZ 22.10.2014

Karin Heyne, Christa Donner, Angela Hampel, Kerstin Franke-Gneuß, Kerstin Quandt, Heidemarei Dreßel, Ausstellungsaufbau Ostrale ´014